Die Vreneli Herstellung

Die Münze der Eidgenossenschaft Schweiz

Die Eidgenossenschaft Schweiz gibt bereits seit vielen Jahrhunderten eigenständige Münzen aus, die auch heute noch beliebt und begehrt sind. Die Vreneli Goldmünze wird durch die Eidgenössische Münzstätte gefertigt, wobei die Prägung nur in den Jahren 1897 bis 1949 vorgenommen wurde. In diesen Jahren wurde eine Vreneli Auflage von mehr als 58 Millionen Stück erreicht.

Die Vreneli Auflage

Die Eidgenössische Münzstätte Swiss Mint prägte mehr als 58 Millionen Vreneli

Die Eidgenössische Münzstätte Swiss Mint war viele Jahre für die Prägung der Schweizer Goldmünzen verantwortlich. Geprägt wurde diese bekannte und beliebte Goldmünze allerdings nur bis zum Jahr 1949. Die Prägung neuer Münzen wurde zu diesem Zeitpunkt zwar eingestellt, doch noch heute haben Anleger die Möglichkeit, die Vreneli Goldmünze zu erwerben und mit ihr gezielt in Gold zu investieren. Schließlich besteht der Goldvreneli aus Gold mit einem Feingehalt von 900/1000 und ist somit ideal, wenn Anleger in Gold investieren wollen.

Die große Beliebtheit der Goldmünze der Eidgenossenschaft Schweiz wird vor allem an der enormen Vreneli Auflage deutlich. In den 52 Jahren ihrer Prägung fertigte die Eidgenössische Münzstätte insgesamt 58,3 Millionen Münzen mit einem Nennwert von 20 Schweizer Franken an. Vor allem in den Kriegs- und Vorkriegsjahren wurde die Münze gern genutzt, um Geld zu sichern und der hohen Inflation zu entziehen. Zusätzlich fertigte die Eidgenössische Münzstätte Swiss Mint auch den Vreneli mit 10 Franken Nennwert. Er wurde nur zwischen 1911 und 1922 geprägt, die Vreneli Auflage betrug hier 2,6 Millionen Münzen. Im Jahr 1925 entschied sich die Eidgenössische Münzstätte dann, eine Sonderauflage des Gold Vreneli mit einem Nennwert von 100 Schweizer Franken herzustellen. Die Vreneli Auflage für diese Sondermünze betrug allerdings nur 5.000 Stück.

Die Eidgenössische Münzstätte

Die Vreneli Herstellung unterlag der Swiss Mint

Die Vreneli Herstellung, also die Prägung der Schweizer Goldmünzen, oblag in all den Jahren der Eidgenössischen Münzstätte Swiss Mint. Sie fertigte alle Varianten des Gold Vreneli an und war so an der Produktion aller Münzen beteiligt. Heute stellt die Eidgenössische Münzstätte nur noch klassische Umlaufmünzen her, die für den allgemeinen Zahlungsverkehr in der Schweiz genutzt werden. Goldvrenelis hingegen werden bereits seit 1949 nicht mehr hergestellt.

Dennoch ist es nach wie vor Möglich, den Goldvreneli zu kaufen und mit ihm in Gold zu investieren. Auch als Geschenk ist diese Münze sehr gut geeignet. Nicht nur in der Schweiz, auch in Österreich und in Deutschland interessieren sich zahlreiche Anleger für die Schweizer Goldmünzen, die mit einem Feingehalt von 900/1000 ein beliebtes Investitionsobjekt darstellen. Durch das jährlich gleiche Motiv, dass bei der Prägung durch die Eidgenössische Münzstätte verwendet wurde, wird beim Goldvreneli Wert ein nur geringer Aufpreis auf den Materialwert erhoben.

Der Preis orientiert sich vielmehr am Goldpreis, so dass der Preis vom Goldvreneli steigt, wenn auch der Goldkurs nach oben zeigt. Insbesondere bei langfristigen Investments ist es hiermit also möglich, eine attraktive Rendite zu erzielen, die unabhängig von Zins- und Börsenkursen erreicht werden kann.